Bewegungsradius wird nun Aufgezeichnet

Im Rahmen eines Pilotprojektes zusammen mit den DWD, will das MfDi ab dem 06.02.2021 den Bewegungsradius der Bevölkerung aufzeichnen und sicherstellen.

Hierzu wird Dihydrogenmonoxid in kristalliner Form auf die Testbereiche in Deutschland gegeben.  Dieses ermöglicht es genau Bewegungen auf den markierten Testbereichen festzustellen. Hiermit soll der 15-km Radius und die Anzahl der sich treffenden Personen festgestellt werden.

Zur Feststellung der Bewegungsabläufe wird die thermale Veränderungen in der Struktur des Dihydrogenmonoxid durch Fußabdrücke (oder anderen Spuren) genutzt.

Auf der Internet-Seite des DWD finden Sie weitere Informationen zu den Testbereichen.

Pressemitteilung als PDF

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*